Skip to main content

Retro Toaster

Retro ToasterViele Toastliebhaber haben bisher außergewöhnliche Wünsche, was die Optik und das Design des Toasters angeht. Wenn ein Modell nur wenige Jahre alt ist, gibt es heutzutage schon wieder neuere und außergewöhnlichere Modelle. In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, warum die Retro-Toaster so beliebt sind und immer erfolgreicher werden!

 

Woher kommt der Name: Retro-Toaster?

So wie der Begriff schon vermuten lässt, handelt es sich bei einem Retro-Toaster um einen Toaster, der durch seine altmodische Optik überzeugt. Diese sind meist aus den 50ern oder späteren Jahrzehnten des 20.Jahrhunderts.

Retro-Toaster gibt es auch als unterschiedliche Toaster-Arten, dennoch steht das Aussehen im Vordergrund, wodurch sich der Name etabliert hat.

 

Seit wann gibt es Retro-Toaster?

Diese Frage kann schnell geklärt werden. Der erste Retro-Toaster, der patentiert wurde, entstand im Jahre 1908 mit vielen anderen Toaster-Modellen.

Zu den heutigen Modellen gibt es kaum Unterschiede, außer dass mittlerweile fast jeder Haushalt über einen Toaster verfügt und die Funktionen optimiert wurden. Die damaligen Retro-Toaster sahen bezogen auf unsere heutigen Modellen optisch sehr ähnlich aus.

 

Die außergewöhnliche Optik

Einige Toastliebhaber bevorzugen Haushaltsgeräte in einem modernen Design mit geradlinigen Formen, hingegen viele Mitmenschen mittlerweile von außergewöhnlichen Formen und Farben angezogen werden. Russell Hobbs Retro Toaster

Aus diesem Grund lassen sich diese besonders von dem Retro-Design der Retro-Toaster überzeugen, die an die 50er, 60er oder 70er erinnern. Diese Toaster sind in runden Formen, extremen Farben, mit auffallendem Hebel und Schalter sowie mit speziellen Materialien erhältlich.

Die meisten Toaster bestehen aus Kunststoff, Plastik oder die teureren Modelle aus Edelstahl. Die Retro-Toaster sind eher aus Edelstahl und auch Chrom. Kunststoff ist kaum vorzufinden, außer evtl. bei den Füßen. Ganz im Gegenteil zur Optik aus der vergangenen Zeit verfügen die Modelle über modernste Technik.

 

Die Grundausstattung

Der standardisierte Retro-Toaster besitzt neben der altmodischen und nostalgischen Optik meistens einen Regler, der die Bräunungsstufe bestimmt und eine automatische Abschaltfunktion, die den Toaster abschaltet, falls sich eine Scheibe verhakt oder der Regler klemmt.

Außerdem besitzen einige noch einen Brötchenaufsatz, der ermöglicht, oberhalb des Toasters Brötchen oder andere Backwaren zu erwärmen.

 

Extras bei der Ausstattung

Extra-Leistungen, die nicht bei jedem Retro-Toaster enthalten sind, wäre eine Wärmeisolierung, wodurch der Retro-Toaster nicht von außen warm wird. Unter den normalen Toastern zwar Standard, aber bei den Retro-Modellen ein Extra, ist außerdem eine Krümelschublade.

Diese fängt herunterfallende Krümel auf und lässt sich einfach über einen Mülleimer ausschütteln, sodass die Reinigung vereinfacht wird. Ebenso ist die Brotscheibenzentrierung, die eine gleichmäßige Bräunung garantiert, bei den Retro-Toastern nicht Standard.

Also, wenn du eines dieser Extras bei deinem Retro-Toaster wünschst, dann solltest du auf die Produktbeschreibung besonders achten.

 

Ausführungen / Toastarten

Durch die steigende Beliebtheit der Retro-Toaster werden diese heutzutage mit unterschiedlichen Ausführungen und in unterschiedlichen Toaster-Arten angeboten.

Es fängt bei einem typischen Doppelschlitz-Toaster an, der für zwei Toastscheiben ausgelegt ist und geht bis zu einem Langschlitztoaster, welcher vier Brotscheiben oder zwei überdimensionale Brote rösten kann. Dazu gehört z.B. auch das Erwärmen von Schwarzbrot oder Mischbrot.

 

Die Funktionsweise vom Retro Toaster

Im Prinzip hat sich bei der Funktionsweise von den modernen Modellen zu den erstmalig patentierten Toastern nur wenig verändert. Es wurden zwar weitere Elemente, wie ein Timer hinzugefügt oder die Funktion, dass die Toastscheibe herausspringt, sobald diese fertig ist.

Toaster Countdown AnzeigeDas Rösten des Brotes erfolgt also immer noch folgendermaßen: du steckst die Scheibe in den vorgegebenen Schlitz an der Oberseite und betätigst der Hebel am Rand des Toasters, wodurch dieser zwischen die Heizstangen gelegt wird.

Es verbinden sich die Kontakte und die Heizstangen werden erhitzt, wodurch das Toast geröstet wird. Sobald das Toast die gewünschte Bräunungsstufe erlangt, springt es oberhalb heraus und du kannst es entnehmen. Damals gab es diese Technik noch nicht, weshalb das Toastbrot per Hand gewendet wurde und nicht automatisch heraussprang, wenn es fertig war.

Der Retro-Toaster setzt damit nicht nur ein Highlight in deiner Küche, sondern bereitet das Toast auch mit modernster Technik zu.

 

Welche Marke ist am besten geeignet?

Wenn du beschlossen hast, dir einen Retro-Toaster aufgrund des außergewöhnlichen Looks anzuschaffen, dann stellst du dir vermutlich nun die Frage, von welchem Hersteller du den Toaster kaufen solltest.

Die einzelnen Funktionen eines Retro-Toasters weichen unter den Herstellern nur minimal voneinander ab, weshalb das Alleinstellungsmerkmal, nämlich die Optik, der entscheidende Punkt sein sollte.

Erwähnenswerte Marken wären Retro-Toaster von De‘ Longhi, Smet, Schaub und Russell Hobbs, die sich zwar nicht im unteren Preissegment befinden, aber qualitativ gute Modelle produzieren.

 

Der Preis eines Retro-Toasters

Preislich gesehen ist ein Retro-Toaster gegenüber einem normalen Doppelschlitz-Toaster ein klein wenig teurer. Das außergewöhnliche Design mit meistens vielen Edelstahl-Elementen oder der aufwändigen Lackierung haben wohl seinen Preis.

Dieser Kaufpreis ist jedoch im Gegensatz zu einem regulären Toaster mit denselben Funktionen nicht allzu stark erhöht.

 

Zielgruppe

Die Zielgruppe der Retro-Toaster lässt sich weitläufig definieren. Da sich der Name an der Optik orientiert, gefällt ein Retro-Toaster Personen, die Elemente des Retrostils mögen und ihre eigene Küche durch dieses stylische Accessoire aufmotzen wollen.

Daher ist solch ein Toaster für Personen gemacht, die auf den Printlook, extreme Farben und auch Petrol stehen.

 

Fazit zum Retro-Toaster

Retro-Toaster werden immer beliebter! Sie bringen einen nostalgischen Touch in deine Küche, wirken sehr edel und erfüllen ihren Zweck, der meist auf der reinen Toastleistung liegt. Da ein Retro-Toaster aufgrund des Looks gewählt wird, sollte dieser schon der Hauptentscheidungspunkt beim Kauf darstellen.

Bei den Extrafunktionen musst du nicht vieles beachten, außer dass diese die Handhabung erleichtern und du diese nach deinen Wünschen auswählen kannst. Bei den top Marken ist qualitativ auch kaum ein Unterschied, weshalb du ziemlich frei in dem Kauf eines Retro-Toasters bist.

Schau dir auf jeden Fall einmal das Video an, indem wir den Russell Hobbs Retro Toaster vorstellen. Und für noch mehr interessante Informationen über Toaster, sowie weitere Toaster Tests, besuche unsere Hauptseite.