Skip to main content

Sandwichmaker Test & Vergleich!

Ein Sandwichmaker ist eine tolle Erfindung, der dir schnell einen leckeren Snack für zwischendurch oder zum Frühstück zaubert! Mit einem Sandwichmaker musst du dir nicht mehr die Mühe machen, das Sandwich in mehreren Schritten zuzubereiten und der Belag wird gleichzeitig warm. Damit ist er eine große Hilfe im Alltag!

Um einen passenden Sandwich Toaster zu finden, haben wir dir in diesem Sandwichmaker Test eine Übersicht aktueller Modelle zusammengestellt:

12345
Krups Sandwich Toaster XXL Sandwichmaker 3 in 1 Sandwich Maker Tefal Sandwichtoaster Sandwichtoaster Clatronic
ModellKrups Sandwich ToasterXXL Sandwichmaker3 in 1 Sandwich MakerTefal SandwichtoasterSandwichtoaster Clatronic
Preis

37,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,84 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

11,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Antihaftbeschichtung
Überhitzungsschutz
Wärmeisolierter Griff
Watt:8501100730700750
Max. Menge:2 Sandwiches4 Sandwiches2 Sandwiches2 Sandwiches2 Sandwiches
Preis

37,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,84 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

11,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Nicht VerfügbarMehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *

Sandwichmaker Test Videos:

Krups Sandwichmaker Test Video:

XXL Sandwichmaker Test Video:
3 in 1 Sandwichmaker Test Video:

Tefal Sandwichmaker Test Video:

Clatronic Sandwichmaker Test Video:

 

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle eines Sandwichmakers, die sich größtenteils in ihrer Funktionsweise, der Geschwindigkeit und der Größe unterschieden.

Damit du einen Überblick behältst, haben wir dir aus verschiedenen Modellen eine einfache Übersicht zusammengestellt. Mit Hilfe dieser Übersicht siehst du die Unterschiede auf einem Blick und kannst aufgrund der Beschreibungen der Ausstattung und Funktionen schnell entscheiden, welcher Sandwichmaker der Richtige für dich ist! Hier hast du also die Möglichkeit, die besten Modelle zu vergleichen.

 

Ein Sandwichmaker Test zu lesen ist daher besonders empfehlenswert, bevor du dir ein Produkt kaufst. Daher haben wir etliche Informationen von verschiedenen Sandwichmaker Tests auf dieser Seite zusammengefasst und viele Kundenrezensionen von verschiedenen Online Shops studiert. Auf diese Weise können wir dir hier den besten Überblick aus sämtlichen Testquellen liefern. Zudem haben wir eigene Sandwichmaker Test Videos gedreht, die du dir oberhalb auf dieser Seite anschauen kannst.


Falls du jedoch schon genau weißt, welche Produkteigenschaften dein Sandwich Toaster haben soll, dann kannst du in dieser Übersicht einfach einmal verschiedene Modelle miteinander vergleichen.

Mit der Hilfe der Vorstellung dieser Sandwichmaker können wir dir garantieren, dass du zu deinem Wunschmodell findest! Denn wir haben uns über einen langen Zeitraum mit etlichen Modellen befasst, um dir hier eine gute Beratung bieten zu können. 😉

 

Das Wichtigste in Kürze

Ein Sandwichmaker ist nicht gleich Sandwichmaker. Es gibt drei verschiedene Sandwichmaker-Varianten, die je nach Bedürfnis und Wünsche unterschieden werden.
Der größte Vorteil eines Sandwichmakers liegt darin, dass er dir viel Arbeit und Zeit im Alltag abnimmt, wenn du gerne Sandwiches isst.
Ein Sandwich Toaster sollte eine gute Antihaftbeschichtung aufweisen, damit du lange Freude mit ihm hast. Die gute Beschichtung hilft dir bei der Reinigung und lässt außerdem dein Sandwich nicht am Gerät haften.
Der Preis eines Sandwichmakers liegt im Schnitt im zweistelligen Bereich. Damit ist ein Sandwichmaker glücklicherweise kein teures Haushaltsgerät und ist ein unverzichtbares Küchengerät bei Vielessern.

 

Was ist ein Sandwichmaker?

Sandwichmaker im TestBei einem Sandwichmaker handelt es sich um ein Küchengerät, welches für die Zubereitung von Sandwiches genutzt wird. Dazu wird ein belegtes Sandwich (zwei Brotscheiben gefüllt mit Beilagen) in den Sandwichmaker gelegt.

Im Sandwichmaker werden dann das Brot und die enthaltenen Zutaten erhitzt und ein perfekt geröstetes oder getoastetes Sandwich kommt heraus.

Für das Sandwich können beispielsweise Schinken, Salami, Käse, Gurken, Tomaten, Eier und weitere Zutaten verwendet werden. Einige verfeinern das Sandwich noch mit Soßen wie Ketchup, Remoulade, Mayonnaise, Senf oder einfach nur Butter. Das klassische Sandwich, welches im Sandwich Toaster entsteht, ist also geröstet oder getoastet Brot mit Beilagen, welches oftmals in zwei Dreiecke geteilt wird.

Die hier gezeigten Sandwichmaker Test Videos sind hilfreich, um passende Modelle für etliche Arten von Sandwiches zu finden.

 

Was für verschiedene Sandwichmaker gibt es?

Nicht alle Sandwichmaker sind gleich, denn es gibt auch bei Sandwichmakern unterschiedliche Ausführungen bzw. Ausstattungen. Das klassische Gerät spezialisiert sich lediglich auf die Zubereitung (bzw. das Toasten) von Sandwiches. Andere Modelle hingegen besitzen noch eine Zeitschaltuhr oder andere Features.

Bei den Arten eines Sandwichmakers entscheidet man jedoch zwischen 3 Unterarten: ein Sandwichtoaster, Paninigrill und Kontaktgrill. Des Weiteren wird oftmals ein Multifunktionsgerät als Unterart genannt, welches praktisch ist, da dieser mehrere Geräte vereint. Dennoch hat sich oftmals in der Praxis gezeigt, dass dieses Modell keinen Profi- Sandwich Toaster ersetzen kann, wenn du ein leidenschaftlicher Sandwich-Esser bist. Hier werden dir verschiedene Produkte der genannten Sandwichmaker-Arten vorgestellt.

 

Sandwichtoaster

Ein Sandwichtoaster spezialisiert sich auf das Rösten von Sandwiches und funktioniert ähnlich wie ein Waffeleisen. Dazu wird der Sandwichtoaster einfach aufgeklappt und ein Sandwich reingelegt. Die meisten Modelle haben eine Heizfläche, die die Sandwiche diagonal halbiert. Dabei ist ein Sandwichtoaster der klassische Sandwichmaker.

 

Paninigrill

Die Bezeichnung stammt aus Italien, denn Panini oder auch ein Panino sind leckere Sandwiches aus Italien. Traditionell werden diese zwar ungetoastet gegessen, jedoch hat sich der Trend des Erwärmens mittlerweile verbreitet.

Wie der Name schon sagt, spezialisiert sich ein Paninigrill auf die Zubereitung eines Panini. Ein Paninigrill ist dabei ein (spezieller) Kontaktgrill und grillt daher die beiden Sandwichscheiben von oben und unten gleichzeitig. Die beiden Grillflächen drücken dabei das Panini zusammen, wodurch ein besonderes Grillaroma entsteht.

 

Kontaktgrill

Bei einem Kontaktgrill handelt es sich um einen elektronischen Grill, der neben Sandwiches auch für weitere Lebensmittel genutzt werden kann. Dabei werden wie beim Paninigrill das Sandwich bzw. andere Lebensmittel direkt zwischen die heißen Metallplatten gelegt und dadurch von beiden Seiten gegart.

Der Kontaktgrill unterscheidet sich vom Paninigrill in dem Punkt, dass er eher universeller einsetzbar ist, aber ein Paninigrill speziell Sandwiches perfekt zubereiten kann.

Alle vorgestellten Varianten können als Sandwichmaker genutzt werden. Einige sind auch für weitere Zubereitungsmöglichkeiten verwendbar. Für welche Art du dich entscheiden solltest, hängt von deinen Bedürfnissen und deinem Geschmack ab. In dem hier vorgestellten Sandwichmaker Test beziehen wir uns größtenteils auf den klassischen Sandwichmaker.

 

Wie funktioniert ein Sandwichmaker?

Sandwichmaker TestWie bereits erwähnt, ähnelt der Sandwichmaker der Funktionsweise eines Waffeleisen. Dazu bereitest du dein Sandwich zuerst vor, indem du zwei ungetoastete Brotscheiben nimmst und diese nach deinem Geschmack belegst. Anschließend klappst du den Sandwichmaker auf und legst das Sandwich auf die Heizfläche. Die Heizelemente sollten so gut beschichtet sein, dass dein Sandwich nach der Zubereitung nicht daran haften bleibt.

Dabei haben die meisten Sandwichmaker eine spezielle Heizfläche, die die Form eines Sandwiches vorgibt und das Brot in zwei klassische Dreiecke teilt. Durch das Drücken in die Form werden auch die Ränder versiegelt, sodass keine Zutaten herauslaufen.

 

Vorteile und Anwendungsbereiche eines Sandwichmakers

Die Vor- und Nachteile behandeln wir weiter unten, aber um dir bereits einen Einblick zu geben: Die schnelle Zubereitung eines Sandwiches steht bei den Vorteilen auf Platz 1. Denn mit einem Sandwichmaker sparst du dir jede Menge Zeit, da ein Sandwichmaker nicht lange vorheizen muss (wie der Backofen) und du in kurzer Zeit ein perfektes Sandwich bekommst.

Außerdem erspart dir der Einsatz eines Sandwichmakers viel Arbeit. Der Mensch ist generell faul und wenn man ihm Arbeit ersparen kann, dann muss ein Sandwichmaker her. Auch auf Partys kannst du ihn problemlos mitnehmen, da dieser mobil ist. Weitere Vorteile musst du unten nachlesen 😉

 

Zum Einsatz kommen Sandwich Toaster dort, wo Sandwiches gegessen werden. Dies kann im privaten Haushalt oder auch in der Gastronomie sein. Auf Partys, in der Familie, zum Frühstück oder auch als Hauptmahlzeit: ein Sandwichmaker hat einen breiten Anwendungsbereich und Sandwiches können jederzeit gegessen und genossen werden!

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Sandwichmakers achten?

Großer SandwichmakerZu allererst solltest du dich vor dem Kauf für einen Sandwichmaker-Typ entscheiden. Der klassische Sandwichmaker als Sandwichtoaster wird hierbei am häufigsten verwendet. Wenn du es jedoch ausgefallener magst, kannst du auch einen Paninigrill oder generell einen Kontakgrill als Sandwichmaker verwenden.

Als nächstes solltest du auf die richtige Größe deines Wunschmodells achten. Es gibt hierbei Modelle, die für die Zubereitung von zwei Sandwiches gleichzeitig ausgelegt sind und andere, XXL Sandwichmaker können sogar vier Stück gleichzeitig toasten. Diese Entscheidung hängt davon ab, wie viele Sandwiches du immer isst. Oder ob du in einer großen Familie lebst und vier Leute gleichzeitig Sandwich essen wollen 😉 Durch die richtige Wahl der Größe kannst du lästige Wartezeiten vermeiden.

 

Nach dieser Wahl solltest du auf die Beschichtung (Antihaftbeschichtung) der Heizfläche achten. Dies ist wichtig, da ansonsten dein Sandwich und die Zutaten nach der Zubereitung einfach am Sandwichmaker festkleben. Dies ist nicht nur bei der Reinigung sehr lästig, sondern auch wenn du mehrere Durchläufe machen willst.

Als nächstes solltest du generell auf die Qualität und Stabilität deines Gerätes achten. Bereits günstige Angebote können stabil  sein und eine top Qualität aufweisen. Achte hier daher auch auf die Verarbeitung. Der Klappmechanismus sollte aus einen robusten Material sein und auch leicht zu öffnen und schließen sein. Wärmeisolierte Griffe sind ebenfalls ein Muss bei einem Sandwich Maker. So kannst du dein Sandwich Toaster problemlos öffnen, ohne dir dabei die Hand zu verbrennen.

 

Der Preis sollte bei der Wahl deines Sandwichmakers eine geringe Rolle spielen, denn viel wichtiger ist, dass das Modell deinen Wünschen entspricht. Und schließlich ist es auch „nur“ eine einmalige Anschaffung, von der du etliche Jahre etwas haben willst.

Ebenso nicht so relevant ist die angegebene Leistung der Hersteller, die meist kaum etwas über die Bräunungsleistung aussagt.

Worauf du bei dem Kauf eines Sandwichmakers noch achten solltest, sind die Kundenrezensionen. Der Hersteller kann dir etliche Sachen versprechen, die evtl. nicht stimmen. Aus diesem Grund solltest du ebenfalls immer die Kundenrezensionen lesen, um dir ein besseres Bild von dem Produkt zu machen. In unseren Produktvorstellungen werden wir dir daher immer auch die Meinung anderer Kunden mittteilen.

Damit du noch im Hinterkopf behältst, worauf du beim Kauf achten sollst, haben wir dir hier eine Liste der wichtigsten Punkte aufgelistet: Sandwichmaker-Typ, Größe, Antihaftbeschichtung, Qualität, Stabilität des Gerätes, wärmeisolierte Griffe, Kundenrezension. Mit diesen genannten Punkten des Sandwichmaker Tests solltest du schnell zu einem guten Kaufabschluss kommen.

 

Wie wichtig ist die Leistung?

Teilweise geben manche Hersteller eine hohe Leistung an, die dich beeindrucken sollen. Lasse dich aber davon nicht blenden! Die Angabe zur Leistung sagt nichts Nützliches darüber aus, wie gut ein Sandwichmaker ist oder wie schnell er ein Sandwich zubereiten kann. Noch sagt die Leistung etwas über die gleichmäßige Bräunung aus.

Einige Geräte laufen mit 800 Watt und andere Modelle mit 1.000 oder mehr Watt. Geringere Wattzahlen sagen dir nur, dass du weniger Strom verbrauchen wirst. Ob dies sich jedoch rentiert und ob die Zubereitungsqualität trotzdem gut ist, sagen dir nur die Rezensionen anderer Kunden.

Ignoriere daher bestenfalls die Angaben zur Leistung und konzentriere dich auf die anderen Eigenschaften zum Produkt, die dein Wunschmodell besitzen soll. Die Analyse von verschiedenen Sandwichmaker Tests hat nämlich gezeigt, dass die Leistung nicht ausschlaggebend ist.

 

Wie reinige und pflege ich einen Sandwichmaker?

Sandwichmaker RienigungNachdem du das Gerät verwendet hast, solltest du es ein wenig erkalten lassen, damit du dir bei der Reinigung nicht die Finger verbrennst. Warte jedoch nicht mehrere Stunden, denn dann kann es sein, dass Käsereste, Bratensaft und weitere Beilagen sich bereits an der Heizplatte so festgesetzt haben, dass diese nur schwerer abgehen.

Direkt nach der Verwendung kannst du daher das Gerät am besten mit der Küchenrolle reinigen und die Rückstände vorsichtig abwischen. Bei einer gut beschichteten Platte wird diese Reinigungsvariante schon genügen.

 

Wenn die Reste jedoch hartnäckig und eingetrocknet sind, dann solltest du im komplett abgekühlten Zustand einen feuchten Lappen zur Reinigung verwenden. Diesen reibst du ein wenig mit Spülmittel ein und legst ihn anschließend auf die Flecken.

Bestenfalls kannst du das Gerät nun verriegeln. Warte nun rund 30 Minuten bis eine Stunde, damit der feuchte Lappen die Flecken aufgeweicht hat. Wenn du danach die Verriegelung wieder öffnest, müsstest du die Flecken schnell abwischen können.

Bei der Reinigung darfst du niemals Scheuermilch oder andere hartnäckige Reinigungsmittel verwenden, die die Beschichtung womöglich zerstören. Auch solltest du niemals an der Oberfläche kratzen, welches denselben Effekt hat. Wenn du deine Beschichtung nur minimal zerstört hast, brennt dein Sandwich beim nächsten Mal schneller an und eine Reinigung wird immer unmöglicher.

Damit sollte die Reinging deines Sandwich Toasters bestenfalls direkt danach und nur mit sanften Reinigungsmitteln erfolgen.;)

Als kleiner Tipp: Es gibt Modelle, die herausnehmbare Garplatten besitzen. Diese kannst du noch einfacher reinigen, indem du die Platten einfach herausnimmst und unter fließendem Wasser abspülst. Einige lassen sich auch in der Spülmaschine reinigen. Achte hier jedoch auf die Gebrauchsanweisung deines Herstellers! Modelle mit herausnehmbaren Garplatten stellen wir auch in unseren Sandwichmaker Test Videos vor.

 

Was kostet ein Sandwichtoaster?

Der Preis bei deinem Wunschmodell hängt von der Qualität, Funktionalität und deinen Vorstellungen ab. Günstige Sandwichmaker bekommst du bereits im unteren zweistelligen Bereich, die jedoch nur für einen seltenen bzw. gelegentlichen Sandwich-Esser ausgelegt sind. Bei regelmäßiger Verwendung geben diese schnell den Geist auf.

Wenn du auf eine gute Qualität bei der Röstleistung legst, der das Sandwich optimal erhitzt und gleichmäßig bräunt, ist ein Richtwert um die 30-50 Euro. In diesem Richtwert liegen die Modelle unserer Sandwichmaker Test Videos.

In den dreistelligen Bereich kommen auch einige Geräte, was jedoch für den privaten Gebrauch nicht unbedingt notwendig ist. Außer der Sandwichtoaster hat noch weitere Features und hebt sich somit von anderen ab.

 

Vorteile und Nachteile eines Sandwichmakers

Der größte Vorteil eines Sandwichmakers ist die Geschwindigkeit, in der ein Sandwich zubereitet werden kann. Dadurch sparst du im Alltag viel Zeit bei der Zubereitung. Dadurch dass ein Sandwichmaker nur eine kleine Heizfläche besitzt, erreicht er schnell seine Betriebstemperatur und ist schnell einsatzbereit. Das Erhitzen kann bei einigen Modellen nur ein paar Sekunden betragen.

 

Zusätzlich ist ein Sandwich Toaster mobil. Das bedeutet, dass du deinen Sandwichmaker auch zu deinen Freunden oder zu einer Feier mitnehmen kannst. So kannst du mit deinen Freunden eine große Feier machen und bequem viele Sandwiches gleichzeitig zubereiten.

Alternativ könntest du zwar auch dein Sandwich in einem Backofen zubereiten. Aber dieser benötigt viel mehr Strom. Damit hat ein Sandwichmaker den großen Vorteil im Stromverbrauch. Sogar ein kleiner Backofen verbraucht mehr Strom als ein Sandwichmaker.

 

Als zweite Alternative könntest du dein Toastbrot zwar auch im herkömmlichen Toaster erhitzen und danach deine Beilagen auf das Sandwich legen. Dies hat jedoch den Nachteil, dass du nur das Brot erhitzt und nicht die Beilagen.

Dein Käse würde so nicht schmelzen und cremig werden. Damit liegt der nächste Vorteil im Sandwichmaker, dass die Beilagen ebenfalls erhitzt werden. Zwar könnte das der Backofen auch, der jedoch länger braucht und mehr Strom benötigt.

 

Der nächste Vorteil eines Sandwichmakers liegt in den günstigen Anschaffungskosten im Vergleich zu seinem hohen Nutzen. Ein Sandwich Toaster kostet nicht unbedingt viel, wenn du dir auf der anderen Seite anguckst, welchen großen Nutzen und viel weniger Arbeit du mit dem Einsatz hast.

 

Aber nun genug von den vielen Vorteilen, denn auch die wenigen Nachteile müssen genannt werden. Denn damit du ein Sandwich Maker und damit ein weiteres Küchengerät bei dir zuhause auch verwenden kannst, benötigst du ein wenig Platz.

Zwar nimmt ein Sandwichmaker nicht viel Platz weg, dennoch muss generell Raum dafür da sein. In einer bereits überfüllten Küche passt nicht noch ein weiteres Gerät, weshalb hier bei Bedarf auch ein Ort im Schrank gefunden werden muss.

 

Ein weiterer Nachteil sind die einmaligen Anschaffungskosten, die zwar nicht sehr hoch sind, dennoch müssen generell Kosten aufgewendet werden. Im Vergleich zu anderen Haushaltsgeräten, mit denen du ein Sandwich zubereiten kannst, rentiert sich jedoch der Kauf bereits nach mehrmaliger Benutzung.

So, nun hast du alle Vor – und Nachteile von verschiedenen Sandwichmaker Tests kennengelernt. Damit du auch alle Punkte merken kannst, haben wir dir hier eine Übersicht zusammengestellt:

Vorteile:
Schnelle Zubereitung eines Sandwiches
weniger Arbeit
Zeitersparnis
Zubereitung von mehreren Sandwiches gleichzeitig
mobil anwendbar
Stromsparend im Gegensatz zum Backofen
Erhitzt auch die Beilagen und nicht nur das Brot (im Gegensatz zum Toaster)
minimale Anschaffungskosten

Nachteile:
Platz für ein weiteres Küchengerät wird benötigt
Kosten

Damit besitzt ein Sandwichmaker wirklich sehr viele Vorteile und nur wenige Nachteile. Ein Kauf wird daher unbedingt empfohlen, wenn du gerne Sandwiches isst.

 

Wo am besten einen Sandwich Toaster kaufen?

Nachdem du dich für den Kauf eines Sandwich Toasters entschieden hast, kommt vermutlich die Frage auf, wo du das Gerät kaufen solltest. Dabei stehen folgende Optionen zur Wahl:

  1. Internet
  2. Einzelhandel

Welche Vor- und Nachteile zu den beiden Optionen gehören, werden wir dir nun erzählen.

 

Die Auswahl

Unold SandwichmakerWenn du einen geeigneten Sandwich Toaster finden willst, solltest du auch genug Auswahl an Produkten haben. Denn je mehr Auswahl du hast, desto spezifischer kannst du auch deine Wünsche mit den Modellen abpassen.

In diesem Punkt hat der Kauf im Internet deutlich gewonnen, denn im Einzelhandel bekommst du nur eine geringe Auswahl an Produkten, die das jeweilige Geschäft führt.

Das Fachgeschäft spezialisiert sich dabei auf die am profitabelsten Geräte, die nicht unbedingt die besten Modelle sein müssen, sondern auch aufgrund des effizienten Marketings/ der Marke oder weiteren Gründen viel gekauft werden können.

 

Viele Sandwichmaker Tests zeigen, dass im Internet hingegen du etliche Geräte von vielen Herstellern und in vielen Preisklassen bekommst. Der Grund dafür ist der, dass du in vielen Online Shops in ganz Deutschland und darüber hinaus dein Wunschprodukt kaufen und bestellen kannst. Und wenn dein gewünschtes Produkt nicht in dem jeweiligen Shop ist, kannst du problemlos auf einen anderen Online Shop ausweichen.

 

Preis

Menschen versuchen immer ein Schnäppchen zu ergattern und Geld zu sparen. Deshalb wäre es doch auch schön, seinen Wunsch-Sandwichmaker zu einem günstigen Preis zu bekommen, oder? Günstigere Preise bekommst du definitiv im Internet.

Das liegt zum einen auch an der riesigen Auswahl, denn so erfährst du auf einen Blick in welchem Online Shop dein Wunschmodell im Sale ist oder am günstigsten angeboten wird. Aber zum anderen liegt es auch an der viel günstigeren Situation der Online Shops. Denn Online Shops müssen kein Geld für teure Verkaufsflächen ausgeben oder auch etliche Verkaufsmitarbeiter, die vor Ort sind, bezahlen. Außerdem müssen sie keine Lagerräume an Orten mit hohen Mietpreisen bezahlen.

Aus diesem Grund können Online Shops die Produkte zu einem günstigeren Preis als im Fachhandel anbieten. Daher gewinnt hier auch das Internet 😉

 

Shoppingzeit

Wir kennen es nur zu gut: man verschätzt sich in der Zeit und plötzlich machen die Geschäfte fast schon wieder zu. Das wird bei einem Fachhändler oder Einzelhändler schnell zum Problem, denn hier ist dein Shoppingerlebnis an die Öffnungszeiten des Geschäfts gebunden. So kannst du nicht nach den Geschäftszeiten oder teilweise kaum am Wochenende einkaufen gehen.

Diesen Nachteil hat das Internet nicht, so wie viele Sandwichmaker Tests bestätigen. Denn im Internet kannst du problemlos 24 Stunden/ 7 Tage die Woche shoppen. Auch am Wochenende oder an Feiertagen. Und das sogar problemlos von Zuhause aus. Damit gewinnt das Internet auch hier über den Einzelhandel.

 

Beratung

Manche Menschen lassen sich gerne noch beraten, um sich in der Meinung bestärken zu lassen. Im Einzelhandel steht hierbei ein Mitarbeiter zur Verfügung und kann dich fachmännisch beraten. Was du jedoch hier beachten musst, ist, dass dieser dir nur Auskunft über die Bestseller bzw. geführten Produkte geben kann.

Aber ein Mitarbeiter kann dir nichts über die Zufriedenheit der Kunden erzählen und außerdem kann er dich nur in den Produkten beraten, die vor Ort sind. Vielleicht gibt es einen anderen Sandwich Toaster, der viel besser zu deinen Wünschen passt, bloß wird es nicht vom Geschäft geführt? Dann kann dich der Mitarbeiter dazu auch nicht beraten.

Im Internet kann zwar keine persönliche Beratung erfolgen, hingegen du die Kundenmeinungen und Rezensionen anderer Käufer lesen kannst. Einige Online Shops bieten aber auch eine telefonische Beratung an. Damit fehlt dir hier zwar die persönliche Beratung, dafür kannst du dich aber im Internet theoretisch über alle (!) Produkte austauschen und nicht nur über die, die ein Geschäft führt.

 

Aus diesem Grund steht es hier 1:1. Das Internet hat den Nachteil, dass du keine Face-to-Face Beratung erhältst, hingegen dich die Mitarbeiter eines Fachhandels nur zu den geführten Produkten beraten können. Wer jedoch die Produktberichte und Rezensionen im Internet genau liest, vermeidet Fehlkäufe und kommt schnell zum Wunschmodell. Und dabei unterstützt dich dieser Sandwichmaker Test zusätzlich.

 

Lieferung vs. Transport

Wenn du dich für ein Produkt entschieden hast, dann stellt sich die Frage, wie dein Sandwichmaker zu dir nach Hause kommt. Im Internet wird das Produkt zwar direkt zu dir nach Hause geliefert, dafür musst du jedoch meistens 1-2 Werktage auf deinen Sandwichmaker warten.

Im Fachhandel hingegen kannst du dein Produkt dafür direkt mit nach Hause nehmen, dafür musst du es jedoch tragen.  Hinzu können noch Bahngebühren oder auch Spritkosten anfallen. Ganz zu schweigen von dem lästigen Parkplatzsuchen beim Fachgeschäft oder in einer überfüllten Innenstadt.

Aus diesem Grund haben beide Varianten hier ihre Vor- und Nachteile. Dennoch tendieren wir eher zu dem Gewinn für den Internetkauf, da du hier nichts schleppen musst und du keinen Weg aufnehmen musst, der womöglich extra Kosten birgt. Somit kommt beim Internetkauf deine Ware zu dir, was wir als sehr praktisch empfinden.

 

Zeitaufwand

Der zeitliche Aufwand ist im Internet deutlich geringer als im Einzelhandel. Denn nachdem du dein Wunschmodell auf einer Webseite gefunden hast, musst du nur noch ein paar Klicks tätigen bis  dein Bestellvorgang abgeschlossen ist. Das dauert ein paar Minuten.

Im Fachhandel kommt jedoch die Anreise- und Abreisezeit hinzu. Vor Ort rennst du zusätzlich durch den Laden und suchst dein Sandwichmaker, welches ebenfalls Zeit kostet. Aus diesem Grund gewinnt bei diesem Punkt das Internet, denn hier geht der Kauf deutlich schneller.

 

So, nun haben wir dir den Einzelhandel und den Kauf im Internet ausführlich gegenübergestellt. Damit du einen besseren Einblick bekommst, haben wir dir die Vor- und Nachteile des Internets nochmals tabellarisch aufgeführt.

Vorteile Internet:
Schneller Bestellvorgang
Lieferung direkt nach Hause
kein schleppen
Einblick in Kundenrezensionen
Größe Auswahl
Günstiger Preis
24/7 Shoppingmöglichkeit

Nachteile:
Keine Warenvorführung
Nach Bestellung 1-2 Werktage warten
Keine Face-to-Face Beratung

Abschließend können wir dir daher raten, den Kauf im Internet vorzunehmen. Dieser hat nicht nur einen zeitlichen Vorteil, sondern du hast dort auch eine größere Auswahl, einen besseren Überblick über die Produktdetails, einen guten Einblick über die Kundenrezensionen, günstigere Preise, du bist nicht an Geschäftszeiten gebunden und der Sandwich Toaster kommt direkt zu dir geliefert. Was will man mehr?;)

 

Fazit zum Sandwichmaker Kauf

Fertiges SandwichEin Sandwichmaker ist ein Muss für Sandwichliebhaber! Denn dieser bereitet dir dein Sandwich sehr schnell zu, ist viel stromsparender als ein Backofen und besitzt für seinen hohen Nutzen wirklich geringe Anschaffungskosten.

Um zu deinem Wunschmodell zu finden, solltest du dich zuerst für ein passendes Modell der drei Typen entscheiden. Anschließend spielt die Größe eine Rolle ebenso wie die Beschichtung und Qualität.

Die Beschichtung ist besonders wichtig, damit du eine einfache Reinigung nach der Verwendung vornehmen kannst. Lasse dich beim Kauf nicht von der Leistung oder dem Preis blenden, denn diese Kriterien sollten nicht erstrangig deine Kaufentscheidung ausmachen.

 

Beim Kauf empfiehlt sich besonders im Internet zu schauen, da hier weitaus mehr Vorteile gegenüber dem Fachhandel gezählt werden können. Günstigere Preise, zeitsparend, besseren Einblick in die Produktdetails und das 24/7 Shoppen sind nur einige der Vorteile, die das Internet bietet.

Reinigen kannst du einen Sandwich Toaster ganz einfach mit einem Schwamm und ein wenig Spülmittel.

Bei der Reinigung darfst du niemals die Oberfläche beschädigen oder hartnäckige Reinigungsmittel verwenden, die die Beschichtung angreift. So schadest du nur deinem Sandwichmaker.

Langfristig wird dein Sandwichmaker dir jede Menge Arbeit abnehmen und dir leckere Sandwiches zaubern. Außerdem wirst du ihn dann nie wieder missen wollen, das haben viele Sandwichmaker Tests gezeigt.

Die Geschichte des Sandwichmakers

Die Geschichte unseres heutigen Sandwichmakers ist lang. Ein paar Eckdaten möchten wir dir hier vorstellen.

Der Erfinder des Sandwiches

Die Erfindung des Sandwiches geht auf John Montagu zurück, welcher der 4. Earl of Sandwich war. Dieser war Briete und lebte von 1718-1792. Nach ihm wurde das belegte Brot benannt, welches wir heute in den Sandwichmaker stecken.

Wie das zustande kam, ist nicht geklärt. Die meisten Quellen berichten, dass John oftmals stundenlang Kartenspielte (ja, er war angeblich ein richtiger Zocker). Spielsucht war unter den Adligen in dieser Zeit weit verbreitet. Deshalb hatte er kaum Zeit, sich genügend Pausen zum Essen zu nehmen.

Aus diesem Grund sollte sein Butler, sein Brot mit einer weiteren Scheibe belegen, damit er sich die Finger nicht schmutzig machte. Damals verwendete man oft Rindfleisch als Beilage zwischen den zwei Brotscheiben. Viele machten ihm das nach und nannten es „Brot wie Sandwichs“ und später bürgerte sich der Name „Sandwich“ ein.

 

Der Begriff „Sandwich“ etabliert sich im 18.Jahrhundert

Am Ende des 18.Jahrhunderts traf der Begriff „Sandwich“ in englischen Rezeptbüchern auf. Auffällig hier dran war, dass man ein Sandwich erneut aus einer dünngeschnittenen Fleischschreibe (z.B. Kalbfleisch oder gekochter Schinken) mit ggf. Butter zwischen zwei Brotscheiben beschrieb. Im Adel hingegen wurden nun viel mehr Beiläge und Soßen verwendet.

 

Weitere Verbreitung im 19.Jahrhundert

Mittlerweile ist das Sandwich viel bekannter geworden. Es wird mittlerweile als Zwischenmahlzeit konsumiert und ist zum Tee in der britischen Kultur sehr beliebt. Bei einem klassischen Picknick oder einer Reise durfte es ebenfalls nicht fehlen. In Zügen oder auch in Lokalen wird es ebenfalls angeboten.

 

Der erste Sandwichtoaster im 20.Jahrhundert

Der erste elektrische Sandwichmaker wurde von Charles Champion rund um das Jahr 1920 entwickelt, der als „Tostwich“ bekannt war. Dieser meldete im Jahre 1925 auch das erste Patent an.

Der Sandwichmaker wurde zu dieser Zeit an Restaurants und Cafés verkauft und war zuerst nicht für den Heimgebrauch ausgelegt. Doch über die Jahre wurde das Sandwich so beliebt, dass die australische Firma „Breville“ den ersten Sandwichtoaster im Jahre 1974 auf dem Markt brachte.

 

Bereits im ersten Jahr wurden über 400.000 Geräte verkauft. Die ersten Modelle hatten alle bereits einen sogenannten „Cut-And-Seal-Mechanismus“, der die Sandwiches in der Mitte teilte und die Hälften versiegelte. Damals verwendete man außerdem Butter an der Außenseite des Sandwichs, wodurch das Sandwich angebraten wirkte. Seit dieser Erfindung wurde das Sandwich immer beliebter.

Sandwichmaker heute

Mittlerweile gibt es Sandwiches in vielen Geschmäckern, süß und herzhaft. Es existieren heutzutage auch zahlreiche Anbieter auf dem Markt, die unterschiedliche Modelle präsentieren. Neben Kombinationsgeräten und dem klassischen Sandwichmaker, gibt es nun auch Paninigrills oder generell Kontaktgrills, die Sandwiches zubereiten können.

 

Zahlen, Daten und Fakten zum Sandwichmaker

Der erste Sandwichtoaster: Der erste Sanwichmaker der Firma „Breville“ wurde im ersten Jahr rund 400.000 Mal gekauft.

Das klassische Sandwich: Heutzutage wird oftmals das Toast Hawaii als klassisches Sandwich angeben. Dazu wird jede Toastscheibe mit etwas Remoulade, einer Scheibe Schinken, Ananas und Käse belegt. Und anschließend im Sandwich Toaster goldbraun zubereitet.

Preis für einen Sandwichmaker: Leider gibt es keine aktuellen Daten zu den Sandwichmaker Preisen in Deutschland. Statista hat aber eine Untersuchung gemacht, in der herauskam, dass fast 500.000 Menschen in Spanien im Jahre 2016 zwischen 20 und 49 Euro für einen Sandwichmaker ausgegeben haben.

Haushalte mit Sandwich Toaster: Statista hat in derselben Untersuchung gezeigt, dass 62% der Haushalte in Spanien im Jahre 2015 einen Sandwichmaker besitzen. Leider liegen uns keine Zahlen von Deutschland vor, dennoch lässt sich ein ähnliches Bild vermuten.

Teure Sandwich Toaster:: In der Gastronomie kann man für einen hochwertigen Sandwichmaker, der 4-6 Sandwiche gleichzeitig macht, zwischen 400-1500 Euro ausgeben.